Biometrisches Passbild

Für amtliche Personaldokumente braucht jeder biometrische Passbilder. Sie können Biometrische Passbilder selber machen.

Häufig ist man jedoch mit seinem Bild vom Fotografen unzufrieden. Deshalb, und weil diese Passbilder ja auch nicht ganz billig sind, möchte man am liebsten ganz in Ruhe selbst eins machen oder von einem Bekannten machen lassen.
Darum möchten wir Ihnen heute eine kurze Anleitung und einige Tipps zur Erstellung eines biometrischen Passbildes geben.

Kamera, Standort und Licht

Verwenden Sie nach Möglichkeit eine Digitalkamera mit langer Brennweite oder einem Zoomobjektiv und einem Blitz.

Gehen Sie ins Freie oder an einen Ort mit viel Tageslicht-Einfall, wo Sie genügend Platz und eine weiße oder hellgraue Wand im Hintergrund haben. Achten Sie darauf, dass an diesem Ort kein direktes Sonnenlicht einfällt. Ein Tag mit Bewölkung zur Mittagszeit bietet optimale Voraussetzungen. Der Ort muss nämlich möglichst gleichmäßig und schattenfrei ausgeleuchtet sein.

Die Aufnahme

Platzieren Sie die zu fotografierende Person in ausreichendem Abstand zur Wand, damit diese in der Aufnahme unscharf erscheint. Gehen sie auf Distanz zu der Person und zoomen Sie deren Kopf heran. Somit erhalten Sie eine geringe Schärfentiefe und kaum Verzerrungen durch das Objektiv. Wählen Sie – wenn möglich und einstellbar – einen kleinen Blendenwert, z.B. f 5,6. Schalten Sie Ihren Blitz als leichte Aufhellung hinzu.

Die Person

Die Person muss mit neutralem Gesichtsausdruck und geschlossenem Mund gerade und direkt in die Kamera blicken.

Die Augen müssen geöffnet und deutlich sichtbar sein und dürfen nicht durch Haare verdeckt werden. Bei Brillenträgern müssen Sie darauf achten, dass die Augen deutlich sichtbar sind und Reflexionen auf den Brillengläsern vermieden werden. Hier hilft es meist, den Blitz abzuschalten.

Weitere Informationen und zulässige Abweichungen – speziell auch für Kinder – finden Sie auf der Seite der Bundesdruckerei unter:

www.bundesdruckerei.de

Normales Passbild vor der biometrischen Einpassung

Die Weiterverarbeitung des Bildes

Haben Sie Ihr Portrait im Kasten, folgt die Anpassung an die vorgeschriebene Passbildgröße (35 x 45mm) und die Ausrichtung am Computer mit einem Bildbearbeitungsprogramm, mit dem Sie zwei Bildebenen übereinander legen können (Photoshop, Image Ready …).

Hierfür haben wir Ihnen die zwei zulässigen Passbild-Schablonen als transparentes PNG bereit-gestellt. So können Sie die Schablone bequem über Ihr Motiv ziehen und Größe/Ausschnitt des  Portraits anpassen. ACHTUNG: Die Schablonen sind nach Vorschrift mit 600 dpi angelegt. Ihr Passbild sollte am Ende ebenfalls eine Größe von 35 x 45mm mit einer Auflösung von 600 dpi haben.

Schablone für minimale Gesichtshöhe

Die Schablone für minimale Gesichtshöhe „32mm“, sinnvoll bei Personen mit üppigem Haar.

Hier können Sie die Schablone für die minimale Gesichtshöhe herunterladen

Schablone für maximale Gesichtshöhe

Die Schablone für maximale Gesichtshöhe „36mm“, sinnvoll bei Personen mit wenig Haaren oder Glatze.

Hier können Sie die Schablone für die maximale Gesichtshöhe herunterladen

Einpassen des Portraits in die Schablone

Skalieren Sie das Portrait in den eingezeichneten Gesichtsbereich der Schablone, sodass die Nase auf der Mittellinie und die Augen auf einer Höhe zwischen den beiden gestrichelten Linien liegen. Bei Kindern bis zum vollendeten 10. Lebensjahr sind Abweichungen bei der Gesichtshöhe und im Augenbereich zulässig.

Schablone mit eingepasstem Portrait Das fertige biometrische Passbild

Nach Einpassung entfernen Sie die Ebene der Schablone. Ihr biometrisches Passbild ist fertig.

Der Fotodruck

Für den  Fotodruck können Sie das Passbild gleich mehrfach neben- und untereinander kopieren. Achten Sie dabei auf deren gleiche Auflösung (600 dpi beim Passbild und Fotopapierformat)

Beim Ausdruck in einem Fotolabor mit einem Fotodrucker oder bei der Bestellung über einen Internetfotodienst muss der Druck ohne Skalierung erfolgen, denn die Größe des Passbildes (35x45mm) darf nicht verändert werden.

Biometrisches Passbild 8-fach

Software um Biometrische Passbilder selber machen zu können

Sollten Sie nach Erstellung des Passbildes kein Bildbearbeitungsprogramm zur Verfügung haben, können Sie z.B. unter folgenden freeware Programmen eine Passbildanpassung vornehmen:

http://www.passbild-generator.de/

http://www.persofoto.de/

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.