Sie verkaufen T-Shirts, Longsleeves o.ä. in Ihrem Onlineshop und fragen sich, wie Sie diese ohne Model am besten fotografieren können um den Besuchern einen möglichst realistischen und umfassenden Eindruck des Produkts zu vermitteln? Wir zeigen es Ihnen – mit dem Ventilatortrick!

T-Shirt mit Ventilator
Für den Vorher- Nachher- Effekt die Maus über das Bild bewegen.
Material:

Einen Ventilator mit hoher Leistung, oder eine Windmaschine
5m Paketschnur
8-10 Büroklammern, bevorzugt in der Farbe des T-ShirtsLos geht´s

  1. Schneiden Sie 4 Schnüre von ca. 30cm Länge zurecht.
  2. Knoten Sie an beide Enden jeder Schnur eine Büroklammer.
  3. Befestigen Sie das eine Ende jeder Schnur mit der Büroklammer an der Außenseite des Ventilator-Drahtkorbs und das andere am unteren T-Shirt-Bund.
  4. Drehen Sie den Ventilator waagerecht, dass er nach oben bläst.
  5. Schalten Sie den Ventilator ein. Das T-Shirt sollte sich jetzt aufblasen, dass es aussieht, als würde es von einem unsichtbaren Mensch getragen.
Tipp
Wenn die Kraft des Ventilators nicht ausreicht und sich das T-Shirt nicht aufstellt, können Sie es mit einer weiteren Schnur und einer Büroklammer am T-Shirt-Kragen von oben befestigen (an einer Lampe o.ä.), oder sie legen sich eine Windmaschine zu.Jetzt können Sie Ihr T-Shirt von allen Seiten fotografieren. Im Ergebnis vermitteln die Bilder dem Kunden den perfekten Eindruck eines angezogenen T-Shirts.

Auf die gleiche Art und Weise können Sie übrigens Hosen, Sweatshirts usw. fotografieren. Allerdings benötigen Sie hierfür in jedem Fall eine Windmaschine. Die Blaskraft normaler Ventilatoren reicht dafür nicht aus. Bei Hosen müssen Sie eventuell statt Büroklammern Nylonschnüre verwenden und diese direkt an den Gürteldurchlässen festbinden.

Den störenden Hintergrund können Sie entfernen, indem Sie das Bild bei PICSTAR24 freistellen lassen. Wenn gewünscht, macht PICSTAR24 eine Materialretusche, bei der verschwinden auch die Büroklammern (siehe Beispielbild oben).

  • Artur J.
    http://boom-style.de

    Eine etwas schönere Möglichkeit ist es sich eine Schaufensterpuppe z.B. auf E-Bay zu besorgen.
    Die Puppen sehen nicht immer besonders schön aus die kann man aber auch verschwinden lassen.
    Die Technik: Green Screen / wird auch sehr häufig im TV verwendet.
    Was Ihr Benötigt:
    einen Grünen Hintergrund
    Ein Bildbearbeitungsprogram mit welchem Ihr die Grüne Farbe ausschneiden oder gegen weis Tauschen könnt.
    Eine Schaufensterpuppe
    Eine Gute Kamera

    Damit man die Pupe später nicht mehr sieht, diese einfach mit dem gleichen grün wie die Hintergrundfarbe einsprühen / lackieren.
    Da Ihr das Grün ja Später im Bildprogram löschen könnt ist die Pupe danach unsichtbar und ihr habt ein Körpergeformtes Produktbild.

    Alternativ eignet sich hierzu auch eine Pupe oder Torso aus Styropor. Bei dieser könnt Ihr bei bedarf noch den Halsbereich ausschneiden damit man z.B. das Etikett auf der Innenseite des T-shirts sehen kann.

    Dies ist nur eine gute eine Möglichkeit.
    Ich könnt mir ja per Mail schreiben was ihr davon haltet und ob es euch geholfen hat.

    Wie macht Ihr eure Produktbilder ?

    Januar 27th, 2015 13:47
    Reply
    01

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.