+49 7141 23 92 612
+49 7141 23 92 612

Für Google Panda Bilder optimieren

Panda – der Ranking Algorithmus

Panda, so heißt der Ranking Algorithmus von Google. Genauer bezeichnet Panda ein erstmals im Februar 2011 veröffentlichtes Update des Ranking Algorithmus der Google Suchmaschine. Hintergrund des Panda Updates war es die Qualität des Google Rankings, d.h. wie gut die Seiten über die Google Suche gefunden und gelistet werden zu verbessern. Seiten mit hochwertigen, einzigartigen Inhalten sollten besser gelistet werden. Seiten mit wiederkehrendem, geringem Informationsgehalt möglichst niedrig. Im Grunde ist Panda ein Filter der regelmäßig den gesamten Google Suchindex durchläuft und anhand einer Vielzahl von Kriterien das Ranking einer Seite bewertet. So werden z.B. geringe Mengen an originalen Inhalten genauso wie doppelte Inhalte, wenig qualifizierte Backlinks und geringe Verweildauer als schlecht bewertet. Seit der Einführung 2011 wurde Panda in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Die ständige Änderung der Kriterien und deren Gewichtung hält seitdem die SEO Spezialisten auf Trab.

Google Panda Bilder optimieren

Google Panda Bilder

Bei dem im September 2014 eingeführten Update 4.1 wurde der Schwerpunkt erneut auf die Content Qualität gelegt. Offensichtlich wird nun neben dem Inhalt der Seite auch der Kontext verlinkender Seite berücksichtigt. Backlinks mit gleichen oder wiederkehrenden Phrasen deuten auf unnatürliche Verlinkung hin und werden entsprechend bestraft. Und noch ein weiteres Novum beinhaltet Panda 4.1: Erstmals werden auch Bilder und Videos inhaltlich bewertet. Einzigartige, originale Bilder werden positiv bewertet, häufig vorkommende und auf vielen Webseiten zu findende Bilder mit einem Rankingverlust bestraft. Möglich wird dies durch Googles riesige Bilddatenbank und ausgefeilte Bilderkennungsalgorithmen. Besonders die Verwendung von vom Hersteller bereitgestellten Produktbildern oder Stock Fotos stellen ein Problem dar.

Was bedeutet dies nun für Webseiten Betreiber und vor allem Webshops? Sorgen Sie für einzigartige Produktbilder. Vermeiden Sie es „Standard Bilder“ des Produkthersteller zu verwenden, sondern machen Sie eigene Bilder. Versuchen Sie möglichst viele, individuelle Bilder Ihrer Produkte zu machen. Auch wenn Panda (noch) nicht wirklich den Inhalt und die subjektive Qualität der Bilder bewerten kann. Qualitativ hochwertige, bearbeitete Bilder mit einem einheitlichen zu Ihrem Webshop passenden Look & Feel verbessern den Gesamteindruck Ihres Webshops und letztendlich das Kauferlebnis Ihre Kunden. Kombiniert mit individuellen, informativen Produkttexten können Sie sicher sein ein Gewinner des Panda Updates zu sein. Daraus folgt für Google Panda Bilder optimieren – ist pflicht!

Ihre Informationen

Lassen Sie uns wissen, was sie benötigen.